header
 
Mittwoch, den 03.07.2019
Roboter-Schutzausführungen Foundry Plus und Foundry Prime für höchste Zuverlässigkeit und Effizienz in extremen Arbeitsumgebungen

ABB-Roboter bewähren sich in Gießerei-Umgebungen nicht nur durch ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität. Die Schutzausführungen Foundry Plus und Foundry Prime sorgen für Langlebigkeit und Robustheit unter extremsten Bedingungen. In Gießereien und Schmieden sind Roboter besonderen Einflüssen ausgesetzt. Kühlmittel, Schmierstoffe, Staub sowie Metallpartikel und -spritzer belasten den Roboter weit über das Normale hinaus.

Mit ABB Foundry Plus ist der gesamte Roboter in der Schutzart IP67 ausgeführt, um die Zuverlässigkeit zu gewährleisten und Ausfallzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Die Oberfläche des Roboters wird mit Zweikomponenten-Epoxidharzlack für die Korrosionsbeständigkeit behandelt. Verkabelung und Elektronik verfügen über zusätzlichen Schutz, während verbesserte Dichtungen das Eindringen von Partikeln und Flüssigkeiten in elektrische Bereiche verhindern.

Foundry Prime – Einsatz in anspruchsvollsten Umgebungen

Foundry Prime ist das erste Schutzsystem, das ohne eine aufwändige Schutzhülle mit Hitze, Nässe, Schmutz und chemischen Reinigern fertig wird. Die Schutzausführung wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen ein Roboter extremen Arbeitsumgebungen ausgesetzt ist, etwa beim Waschen und Reinigen. In Foundry Prime ausgeführte Roboter halten 100 Prozent Luftfeuchtigkeit bzw. Wasserdampf stand, so dass eine lange Lebensdauer auch in der aggressiven Umgebung einer Reinigungszelle gewährleistet ist. Zudem können sie mit industriegängigen Reinigungsmitteln bis max. pH-Wert 10 in Kontakt kommen und eingesetzt werden. Foundry Prime ermöglicht ein völlig neues flexibles Produktionskonzept, bei dem verschiedenste Teile von einem in die Nasszelle integrierten Roboter gereinigt werden können. Die Schutzausführung ist für die Roboter IRB 4600, IRB 6640 und IRB 6790 verfügbar.

IRB 6790 – Neuer Foundry-Prime-Roboter mit Schutzart IP69

Der IRB 6790 ist der neueste Foundry-Prime-Roboter im ABB-Portfolio. Er bietet Schutzart IP69. Alle Oberflächen des Roboters sind beschichtet oder in Edelstahl ausgeführt, um Korrosion zu vermeiden. Dadurch eignet er sich für Wasch- und Reinigungsanwendungen mit 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Dichtungen aus hochwertigsten Poly- und Elastomeren schützen den Roboter vor alkalischen Reinigern. Die hohe Flexibilität des IRB 6790 ermöglicht die Reinigung verschiedener Teile-Geometrien in ein und derselben Zelle ohne Umrüstzeiten, was eine individuelle Serienfertigung für Automobilhersteller ebenso wie für Erstausrüster und deren Lieferanten unterstützt.

Neben einer höheren Flexibilität und Produktivität reduziert der IRB 6790 auch den wertvollen und üblicherweise zeitintensiven Wartungsaufwand in den rauen Umgebungsbedingungen um bis zu 60 Prozent und trägt damit zur Minimierung der Gesamtbetriebskosten bei. Außerdem ermöglicht der Roboter eine höhere Geschwindigkeit, eine im Durchschnitt um 5 Prozent schnellere Zykluszeit sowie einen um 15 Prozent geringeren Energieverbrauch. Der Roboter wird in zwei Ausführungen erhältlich sein – mit einer Traglast von 205 kg und einer Reichweite von 2,80 m sowie mit einer Traglast von 235 kg und einer Reichweite von 2,65 m.

Weitere Informationen:
www.abb.com

zurück


© metall-verarbeitung.net0.0017509460449219
Letzte Aktualisierung am 21.09.2019
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login