header
 
Mittwoch, den 27.03.2019
SIC Marking bringt neue XL Box auf den Markt

Die neue XL Box bietet alle Vorteile, die das Vorgängermodell zu einem Bestseller und zur ersten Wahl der Integratoren gemacht haben:

  • Die Markierstation ist mit einem leistungsstarken 20-, 30- oder 50 W-Faserlaser von SIC Marking ausgerüstet, der für seine Zuverlässigkeit bekannt ist. (Die mittlere Betriebsdauer zwischen zwei Ausfällen beträgt 100 000 Stunden.) Die XL-Box eignet sich für Beschriftungen aller Art, wie zum Beispiel Texte, Logos, 2D-Codes usw.
  • Die XL Box verfügt über ein robustes Gehäuse mit einer automatischen Tür, die einen freien Zugang zum Arbeitsbereich von drei Seiten aus gewährleistet. Damit entspricht sie gemäß Lasersicherheitsnorm EN60825-1 der Lasersicherheitsklasse 1.
  • Durch das Standard-Gehäuse kann die Markierstation sofort in jede Produktionslinie integriert werden.
Hier die 2 wichtigsten Innovationen, die speziell für Integratoren entwickelt wurden:

- Die neue Laser-Einschubsteuerung FU4:

Die Steuerung erfüllt die Bestimmungen der ISO-13849-1:2015. Da die Sicherheitsfunktionen in der Türsteuerung und die Not-Halt-Option mit dem höchstmöglichen Sicherheitsniveau PLe ausgezeichnet wurden, ist die Sicherheit der Bediener jederzeit gewährleistet. Somit kann die Lasermarkierstation von SicMarking als eins der sichersten, derzeit auf dem Markt verfügbaren Geräte betrachtet werden, denn die Produkte des Wettbewerbs erreichen nur das Sicherheitsniveau PLc.

Für einen einfachen Zugriff auf alle Menüs verfügt die Steuerung über einen Touchscreen. Dadurch können alle Parameter unkompliziert und intuitiv eingestellt und etwaige Fehler schnell erkannt werden.

Schließlich verfügt die Lasermarkierstation über alle gängigen Feldbus-Kommunikationsschnittstellen (ProfiNet, Ethernet IP, etc.), so dass sie mühelos in das Netzwerk oder die SPS des Kunden eingebunden werden kann.

- Die Roboter-Option:

Um die Laserstation in Roboterzellen integrieren zu können, wurden die Grenzwerte so eingestellt, dass das Gerät der Laserklasse 1 zugeordnet werden kann. Über eine Schnittstelle zur SPS kann die Laser-Markierstation direkt in die Produktionslinie oder in die Roboterzelle integriert werden.

Durch die einfache Integration (kürzere Einweisungs- und Installationszeiten) verringern sich die Kosten für die Laserbeschriftung. Und das ist einer der größten Vorteile der neuen roboterkompatiblen XL Box.

Schließlich bietet die neue Lasermarkierstation einige interessante Zusatzfunktionen wie die 3D-Beschriftung, die integrierte Auslesung von 2D-Datamatrix-Codes etc. Bei Bedarf beruft SIC Marking ein Team von 20 qualifizierten Ingenieuren der Fachrichtungen Maschinenbau, Automatisierung, IT usw. ein, um eine maßgeschneiderte Lösung für den Kunden entwickeln zu können.

Weitere Informationen:
www.sic-marking.de

zurück


© metall-verarbeitung.net0.0022101402282715
Letzte Aktualisierung am 17.06.2019
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login