header
 
Donnerstag, den 30.11.2017
Ne uer Bohrständer von ALFRA für nahezu unendliche Anwendungsvielfalt

Der angenehm leichte und damit sehr gut tragbare Bohrständer SP - V ist mit einem leistungsstarken Permanent - Magneten ausgestattet. Bei geringem Masseeinsatz bietet der Magnet von ALFRA enorme Leistungsvorteile b ereits ab nur 3 mm Materialstärke lassen sich problemlos ebene Oberflächen bearbeiten. Die Haftung des Magneten ist schon bei dieser dünnen Wandung ausreichend, um sicher und stabil arbeiten zu können. Die Leistung steigt mit zunehmender Blechdicke an und erreicht bei8 mm bereits ihr Maximum. Die Leistungsspitze liegt bei 30% und mehr über der von Elektromagnete n mit gleichem Gewichtseinsatz. Im Vergleich kommen herkömmliche M agnetbohrständer erst bei 6 - 8 mm Materialstärke zum Einsatz. Vorher bauen sie kein ausreichend stabiles Magnetfeld auf. Ihren Leistungszenit erreichen Sie bei ungefähr 20 - 25 mm und werden bei längerer Einschaltdauer in der Regel etwas schwächer.

Was darf man von einem mobilen Bohrständer erwarten?

Er muss mobil und flexibel einsetzbar sein. Anders als bei stationären Maschinen geht das Gerät zum Werkstück und nich t da s Werkstück zur Bohranlage. Die SP - V erfüllt diese Bedingung par excellence und hat noch ei nen speziellen Trumpf im Ärmel. Der patentierte Magnet ist mit einer Vorspannung ausgestattet. Einmal auf das magnetische Material aufgesetzt, wird die Einheit wie v on Zauberhand gehalten. Sie ist aber noch beweglich und kann damit auf die Wunschposition verschoben werden. Einmal ausgerichtet, reicht eine kurze, leichte Handbewegun g, um den Magnet zu arretieren. Das Lösen geht genauso einfach, in einer Sekunde . Schon nach den ersten Einsätzen vermisst man keinen Schalter, d er den Elektromagnet aktiviert. Schnell gewöhnt man sich an den cleveren Mechanismus.

Markus Döring, Inhaber der Döring Holding GmbH, zu der auch die Alfred Raith GmbH in Hockenheim gehört, erwähnt: „ Bei der Entwicklung haben wir in einem frühen Stadium ausgewählte Endanwender mit einbezogen. Sie waren in gewisser Weise Co - Entwickler. Ihre konstruktive Kritik, Ihre Anregungen und Erfahrungen waren für uns äußerst hilfreich und führten letzten Endes z u einem Profi - Produkt für Profi - Anwender.“

Weitere Informationen:
www.alfra.de

zurück


© metall-verarbeitung.net0.0019059181213379
Letzte Aktualisierung am 20.08.2018
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login